Kennst Du schon Sonja Mahr?

Sonja Mahr1. Was genau machst Du?

Ich bin Online-Marketing-Texterin und Schreibmentorin für Selbstständige und helfe dabei, online von den richtigen Menschen gefunden zu werden und diese zu Kund*innen zu machen.
Dabei übernehme ich entweder das Schreiben der Texte für meine Kund*innen oder zeige ihnen, wie sie selbst überzeugende Inhalte für ihr Business schreiben können. Dazu gehören die Beratung über die richtige Ansprache der Zielgruppe, die Auswahl relevanter Themen für das eigene Content Marketing und auch die Suchmaschinenoptimierung der Texte.
Zusammengefasst unterstütze ich dabei, mithilfe empathischer und relevanter Texte online Kund*innen zu gewinnen, ohne lautes und pushendes Marketing zu betreiben.

2. Für wen ist das interessant, was Du anbietest? Wer sollte bei Dir um Dein Produkt/Deine Dienstleistung anfragen?

Für Selbstständige, die online sichtbar werden möchten, sich aber eben nicht nur mehr Traffic, sondern auch mehr Verkäufe und Anfragen über ihre Website wünschen. Meine Kund*innen eint das Ziel, Menschen auf emotionaler Ebene zu erreichen und sie nicht mit lauten und aggressiven Werbebotschaften zu bedrängen.

3. Hast Du Dich in Deinem Job auf etwas spezialisiert? Wo liegt Deine ganz besondere Leidenschaft?

Meine Leidenschaft gehört dem leisen Marketing. Weil ich selbst nicht möglichst lautstark auf mich und mein Angebot aufmerksam machen, sondern einfach gute Arbeit erbringen wollte, entwickelte ich diese Methode in den letzten Jahren erst für mich und gebe sie heute an andere Selbstständige weiter. Leises Marketing umfasst dabei u.a. strategisches Content Marketing, Suchmaschinenoptimierung sowie empathisches Texten und ermöglicht es meinen Kund*innen, auch ohne großes Tamtam online sichtbar zu werden. Ziel ist es, dass die eigene Zielgruppe durch überzeugende Inhalte angezogen wird und schließlich aus freien Stücken und mit einem guten Gefühl kauft. Ich schätze diese Methode sehr, weil sie gute Angebote sichtbar macht, ohne dass die Anbieter*innen zur Rampensau oder die potenziellen Kund*innen permanent mit Werbung zugeschüttet werden müssen.

4. Auf welcher(n) Internetseite(n) kann man mehr über Dich und Deine Dienstleistungen/Produkte erfahren? Wie kann man Dich erreichen/ansprechen?

Alles zu mir und meinem Angebot steht auf meiner Website www.mahrtext.de. Außerdem bin ich auf Facebook, Instagram und Pinterest unterwegs. Am besten erreicht man mich per E-Mail bzw. über das Kontaktformular auf meiner Website.

5. Arbeitest Du in einer Agentur oder alleine? Weshalb hast Du Dich für diese Arbeitsweise entschieden? Was magst Du besonders daran?

Ich arbeite alleine und liebe das sehr. Ich mag diese Arbeitsweise, weil ich mich so gut konzentrieren und fokussiert arbeiten kann. Außerdem hat sie für meine Kund*innen den Vorteil, dass sie eine feste und gleichbleibende Ansprechpartnerin haben. Je nach Art und Umfang eines Projektes arbeite ich auch gerne mit anderen Dienstleister*innen aus meinem Netzwerk zusammen – Grafikdesigner*innen, Webdesigner*innen, SEO-Agenturen etc. So bekommen die Kund*innen auf dem einfachsten Weg die beste Lösung für Ihren Bedarf.

6. Zu den wichtigen Dingen im Leben: Was liebst Du am und im Leben? Leckeres Essen, faszinierende Reisen, spannende Bücher? Was ist Deine Schuhgröße und worüber freust Du Dich, womit kann man Dir eine Freude machen?

Ich liebe es, am Meer, Fluss oder See zu sitzen und den Sonnenuntergang zu beobachten. Das Farbenspektakel, das dort jeden Abend geboten wird, ist einfach faszinierend und für mich immer wieder großartig. Ansonsten liebe ich meine Freiheit, die ich zum großen Teil meiner Selbstständigkeit verdanke, und die Zeit mit meiner Familie zu verbringen. All das erlebe ich mit und in Schuhgröße 40. 😉

Eine Freude macht man mir mit kleinen Dingen: einem lieben Wort, gezeigter Wertschätzung, handgefertigten Dingen. Ganz besonders glücklich macht es mich aber tatsächlich, wenn mir meine Kund*innen von ihren Erfolgserlebnissen erzählen. Das freut mich jedes Mal riesig, weil es beweist, dass Erfolg nicht laut sein muss, sondern leise Stärken und empathische Worte wahrgenommen und honoriert werden.

7. Welche drei Tipps hast Du in Deinem Bereich für meine Leser?

1. Finde deine Stärken: Viele Menschen verzweifeln an ihren Website-Texten, weil es ja alles schon so oder ähnlich gibt. Sie haben das Gefühl etwas absolut Innovatives und Bahnbrechendes bieten zu müssen. Das Entscheidende ist aber nicht, dass man das Rad neu erfindet, sondern dass man seine eigenen Stärken, sowohl die persönlichen als auch die angebotsspezifischen, herausfindet und kommuniziert. Genau das erreicht andere Menschen und macht sie schließlich zu Kund*innen.

2. Verbieg dich nicht: Meine Kund*innen haben oft mehrere Versuche hinter sich, sich irgendwie an diesen lauten Markt anzupassen. Sie haben sich überwunden und dies und jenes ausprobiert, leiden dann aber selbst darunter, weil der eingeschlagene Weg einfach nicht zu ihnen passt. Ich rate daher jedem dazu, genau hinzusehen und die Marketingkanäle auszuwählen, mit denen man sich selbst auch wohlfühlt. Am Ende ist ein Business nur gesund und stark, wenn die Menschen dahinter sich damit wohl und authentisch fühlen.

3. Werde konkret: Wider Erwarten hilft viel nicht viel, sondern Klarheit gewinnt Kund*innen. Mein Tipp deshalb: Beschränke dich auf deiner Website auf einige klar strukturierte Angebotspakete, statt jede nur denkbare Einzelleistung aufzulisten und zeige klar auf, welchen Nutzen deine potenziellen Kund*innen von deinem Angebot erwarten dürfen. Kommunikation, die auf den Punkt kommt, ist deutlich hilfreicher als ein Überschütten mit Informationen.

************************

Kennst Du auch schon?